Schulsportwettkampfprogramm 20/21 bis Ende Februar ausgesetzt

Hier die Info der SenBJF:

„Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

aufgrund der Corona-Pandemie und des sich aktuell noch verstärkenden Infektionsgeschehens teilen wir Ihnen hiermit mit, dass alle Wettkämpfe im Rahmen des Schulsport-Wettkampfprogramms weiterhin   bis zum 28.02.2021 ausgesetzt sind.  

Auch schulübergreifende Sportwettkämpfe, die nicht Bestandteil des offiziellen Schulsport-Wettkampfprogramms sind, dürfen weiterhin nicht durchgeführt werden.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bereiches Schulsport wünschen Ihnen eine schöne vorweihnachtliche Zeit.“

Neu: Aktuelles zum Schulsportwettkampfprogramm (Stand 28.09.2020)

Die Senatsverwaltung informiert:

… aufgrund der Corona-Pandemie und der sich aktuell noch verstärkenden Entwicklung teilen wir Ihnen hiermit mit, dass alle Wettkämpfe im Rahmen des Schulsport-Wettkampfprogramms weiterhin  ausgesetzt sind. Diese Entscheidung gilt bis zum Ende des Jahres 2020
 

Auch schulübergreifende Sportwettkämpfe, die nicht Bestandteil des offiziellen Schulsport-Wettkampfprogramms sind, dürfen derzeit nicht durchgeführt werden.

Schulinterne Sportfeste können nur dann stattfinden, wenn die Hygienevorschriften eingehalten werden. Dies gilt auch für die Bundesjugendspiele, die alternativ klassenintern im Rahmen des Sportunterrichts durchgeführt werden könnten.

Wir werden Sie rechtzeitig über die Wiederaufnahme des Schulsport-Wettkampfprogramms informieren und die entsprechenden Ausschreibungen dann veröffentlichen.
Wir bitten, in der Zwischenzeit von diesbezüglichen Anfragen bei den zuständigen Wettkampfleiterinnen und Wettkampfleitern sowie den Obleuten abzusehen.

Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag

Matthias Mikolajski-Kusche
SenBJF

Schulschwimmen aktuell (Sep. 2020)

Fortbildungen zur Rettungsfähigkeit im Schwimmen unter „Schulschwimmen

Die aktuellsten Belegungs- und Kabinenpläne für die Bäder sind unter dem Reiter „Schulschwimmen“ zu finden.

Bitte beachtet unbedingt(!) die Hygieneregeln, da sonst die Bäder wieder für den Schulbetrieb geschlossen werden. Das Gesundheitsamt nimmt unangekündigte Kontrollen vor. Erste Abmahnungen gab es bereits, wegen Nichteinhaltung der Regeln!

Schulsport 2020/2021

Liebe Kolleginnen und Kollegen der Neuköllner Schulen.
Eine Woche „normaler“ Schulbetrieb liegt fast hinter uns und jeder von uns versucht sich innerhalb der geltenden Vorschriften zurechtzufinden. Erste Corona-Fälle haben die Schulen bereits ereilt, weitere bleiben bei steigenden Infektionszahlen sicherlich nicht aus.
Dennoch sind wir alle bestrebt, den Sportunterricht (endlich) wieder anbieten zu können und den Kindern Bewegungsanreize und Erfolgserlebnisse zu ermöglichen.
Dazu hier nun kompakt einige Informationen der Senatsverwaltung für Bildung, die ich euch weiterleite.

Hier alle Links zu den Anhängen:
Musterhygieneplan
Fachbrief 12
Handlungshilfe für Ersthelfer
Hygieneschutzkonzept Verbände


1. Maßgeblich für die Organisation des Schulsports ist der Musterhygieneplan für Berliner Schulen (vor allem Punkt 6. Sportunterricht) und der Sport Fachbrief 12. Dementsprechend ist „… alles, was nicht explizit verboten ist, erlaubt…“  So sind zum Beispiel alle Sportspiele durchführbar. Es sollte jedoch auf Spiel- und Übungsformen verzichtet werden, die den direkten Körperkontakt zum Inhalt haben (z.B. „Block stellen“ beim Basketball, Kettenfangen, usw.). Laut Fachbrief 12 (Punkt 3 Absatz 8) sollen die Vorgaben der Sportfachverbände als Grundlage für die Durchführung herangezogen werden. Das dazugehörige Schreiben des LSB mit den großen Ballsportverbänden hängt der Mail an.
Bei vorschriftsmäßiger Handhygiene (vgl. Musterhygieneplan, 6.) vor und nach dem Sportunterricht, ist eine Desinfektion der Sportgeräte nicht vorgeschrieben.

2. Brandaktuell: Die Abstandspflicht in den Umkleiden ist für den Sportunterricht aufgehoben (SenBJF per Mail 13.8.20 11:12 Uhr). Es können sich alle Jungen und Mädchen einer „Kohorte“ (Klasse) in den entsprechend getrennten Kabinen gleichzeitig umziehen (ohne „Warteschlange“).

3. Eine Durchmischung der Klassen für Wahlpflicht- oder AG-Angebote soll möglich sein. Ob dies jedoch mit der Schutzaufgabe der Schule vereinbar ist, kann (unserer Meinung nach) unterschiedlich interpretiert werden.
4. Schulsportwettkampfprogramm:
– Bundesjugendspiele können unter Einhaltung der „Kohorten-Regelung“ (räumliche Trennung der Klassen während des Wettkampfs) an Schulen durchgeführt werden.- Schulübergreifende Wettkämpfe sind (zunächst) bis zu den Herbstferien nicht gestattet. Alle bezirklichen und berlinweiten Schulsportwettkämpfe sind daher bis zu den Herbstferien abgesagt. Die Crossläufe sollen nach Möglichkeit im März 2021 nachgeholt werden, mit einem Berlin-Finale am 21. oder 28. April. Eine Ausschreibung soll zu Beginn des 2. Halbjahres erfolgen.- Da auch die Wettkämpfe „Jugend trainiert für die Olympia und Paralympics (JtfO) abgesagt sind, wird als schulinterne Wettkampfform der Aktionstag „Jugend trainiert“ am 30. September angeboten. Informationen dazu im Anhang. Stand heute sind bereits zwei Neuköllner Schulen angemeldet. Die Durchführung kann individuell an die Gegebenheiten der Schule angepasst werden. Anmeldeschluss ist der 5. September 2020!!!

5. Schulschwimmen:
Hierzu folgen detaillierte Informationen vom Schwimmobmann Kai Honens. Grundsätzlich ist jedoch eine Durchführung des gesamten Schulschwimmens in vollem Umfang geplant. Kontakte zwischen den Schulen sollen jedoch minimiert werden. Ob dies in Neukölln durchführbar ist (z.T. 130 Kinder gleichzeitig im Kombibad Lipschitzallee), wird abzuwarten sein. Offizieller Start des Schulschwimmens ist Montag, 31.8.

6. AV Aufsicht
Ab Januar soll (nun endlich) die neue AV Aufsicht gelten. Kleinigkeiten werden noch diskutiert. Im Anhang findet ihr eine Übersicht der wichtigsten Hinweise für Sport. Auf der kommenden Regionalkonferenz werden wir diese Punkte genauer besprechen.
7. Handlungshilfe für Ersthelfer
Die Unfallkasse Berlin hat einen Leitfaden für Ersthelfer in Zeiten der Pandemie herausgegeben. Dieser ist ebenfalls zur Kenntnis im Anhang.
8. Bewertung im Sportunterricht
– Schüler*innen der SEK I, die zur Risikogruppe gehören, können eine „o.B.“ auf dem Zeugnis bekommen- Schüler*innen der SEK II, die zur Risikogruppe gehören, sind von der GK-Sportpflicht befreit, müssen aber eventuell „Ausgleichskurse“ belegen, um auf die nötige Stundenzahl zu kommen (z.B. auch Sport-Theorie)- Sollte die Unterrichtszeit pandemiebedingt unter 6 Wochen Präsenzzeit fallen, kann dennoch eine Note gegeben werden.

9. Sport-Apps (im Apple Store und bei Google Play)
– SportZens – eine App zur digitalen Organisation von Sportunterricht (Notenlisten, Umrechnung von Leistungen in Noten, Spielstandanzeige mit Timer, …). Diese ist auf Tabletgröße optimiert.- Turnlehrer-App: Turnübungen als Videos, Bildreihen usw. (leider wieder mit Profiturnern und nicht mit schülergerechten Vorbildern)Bei Bedarf diese Apps testen und gerne Feedback geben.
10. Die Regionalkonferenz Sport wird eine Woche noch vorne geschoben und findet am 23. September 2020 statt. Ort wird noch kommuniziert. Wir suchen noch eine große Aula, wo wir Abstand halten können.


Bitte meldet euch bei uns, wenn es noch Fragen oder Anmerkungen gibt. Wir versuchen im Rahmen unserer Möglichkeiten, für euch da zu sein.
Ein nicht zu stressiges Schuljahr wünschen euch
Marco Guhl und Jesco Veisz, Schulsportleiter Neukölln

Ideenbörse zum Sporttreiben in Zeiten der Corona-Pandemie

Neue Ideen, Links und Videos zum Training zu Hause oder im Freien sind auf der Seite „Corona“ vom Kollegen Dirk Lehmann von der Oskar-Heinroth-Grundschule eingestellt. Vielen Dank Dirk!

Da der reguläre Sportunterricht bis zum Schuljahresende nicht mehr stattfinden darf (Schreiben von SenBJF, S. 5), stellen wir unter dem Menüpunkt „Corona“ Ideen zu Bewegungsangeboten im Freien (unter Berücksichtigung der Hygienevorschriften) ein. Bitte umsetzbare Ideen an Schulsportleiter Jesco Veisz schicken, der diese dann hier veröffentlicht.

Regio am 26. April entfällt!!!

Aufgrund der Pandemie-Situation sind alle Präsenz-Veranstaltungen der Regionalen Fortbildung bis mindestens 30.4.2020 abgesagt worden. Damit auch leider unsere Regionalkonferenz im ESTREL.
Ob es eine „Video-Online-Ausgabe“ der Regio geben wird, ist noch unklar. Wenn dem so ist, werden wir informieren.
LG Marco Guhl, Jesco Veisz

Völkerball der Oberschulen

Vor den allgemeinen Einschränkungen des sozialen Lebens, fand in der Bezirkssporthalle an der Oderstraße das Völkerball-Turnier der Neuköllner Oberschulen statt. Spielberechtigt waren Mannschaften aus den 7. und 8. Jahrgängen.

5 Schulen haben Mannschaften gemeldet, wovon die Clay-Schule und das Albert-Schweitzer-Gymnasium mit jeweils 2 Mannschaften antraten. Die Röntgen-Schule musste leider kurzfristig aus gesundheitlichen Gründen absagen. Nach den Spielen in zwei Vorrundengruppen spielten die jeweils Erst- und Zweitplatzierten der beiden Gruppen überkreuz gegeneinander und ermittelten dadurch den Turniersieger. So kam es im letzten Spiel zwischen den bis dahin ungeschlagenen Mannschaften von Albert-Schweitzer 1 und Otto-Hahn zu einem echten Endspiel, das die Schülerinnen und Schüler der Otto-Hahn-Schule klar mit 7-0 Leben gewinnen konnten.

Somit geht der Neuköllner Wanderpokal dieses Jahr an die ungeschlagene Mannschaft der Otto-Hahn-Schule. Gratulation an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Endklassement:
1. Otto-Hahn-Schule
2. Albert-Schweitzer-Gymnasium 1
3. Kepler-Schule
4. Alfred-Nobel-Schule
5. Clay-Schule 1
6. Albert-Schweitzer-Gymnasium 2
7. Clay-Schule 2

Finale Völkerball der Grundschulen

Am Freitag, dem 6. März 2020 fand in der Bezirkssporthalle am Kölner Damm das Finale im Völkerball der Neuköllner Grundschulen statt. In fairer Atmosphäre wurde in drei Vorrunden-Gruppen gespielt. Die Gruppen setzten sich aus den Siegern und Zweit- bzw. Drittplatzierten aus den beiden Neuköllner Nord- und Süd-Vorrunden zusammen.

Es setzten sich die Michael-Ende-, die Schliemann- und die Hermann-Sander-Schule als Gruppenerste durch und standen in der Finalrunde. Alle drei Spiele dieser Runde waren wahnsinnig spannend mit ständigen Führungswechseln und späten Comebacks zum Sieg versehen. Nachdem die Schliemann- und die Hermann-Sander-Schule ihre Partien gegen die Michael-Ende-Schule gewannen, gab es ein „echtes“ Endspiel um den Titelgewinn. Es sollte an Dramatik kaum zu überbieten sein. Ein stetiger Wechsel der Führung und knappe Abwürfe oder Fehlwürfe führten tatsächlich am Ende zu einem leistungsgerechten 7:7 Unentschieden. Somit musste der „Leben-Vergleich“ aus den Finalspielen herangezogen werden, um einen Sieger zu küren. Am Ende siegte die Hermann-Sander-Schule mit 4 Leben Vorsprung vor der ebenfalls unbesiegt gebliebenen Schliemann-Schule erdenklich knapp.

Die Platzierung im Überblick:
1. Hermann-Sander-Schule
2. Schliemann-Schule
3. Michael-Ende-Schule
4. Janusz-Korczak-Schule
5. Hermann-Boddin-Schule
6. Katholische Schule St. Marien (GS)
7. Silberstein-Schule
8. Hermann-Nohl-Schule
9. Rose-Oehmichen-Schule
10. Oskar-Heinroth- und Regenbogen-Schule

Wieder einmal haben ca. 800 Neuköllner Grundschulkinder an diesem Traditionsturnier teilgenommen und in fairer Atmosphäre gemeinsam einen sportlichen Wettbewerb bestritten.
Vielen Dank an alle Betreuerinnen und Betreuern der Teams, den mitgereisten Fans und den Kampfrichterinnen und Kampfrichtern.