Finale Völkerball der Grundschulen

Am Freitag, dem 6. März 2020 fand in der Bezirkssporthalle am Kölner Damm das Finale im Völkerball der Neuköllner Grundschulen statt. In fairer Atmosphäre wurde in drei Vorrunden-Gruppen gespielt. Die Gruppen setzten sich aus den Siegern und Zweit- bzw. Drittplatzierten aus den beiden Neuköllner Nord- und Süd-Vorrunden zusammen.

Es setzten sich die Michael-Ende-, die Schliemann- und die Hermann-Sander-Schule als Gruppenerste durch und standen in der Finalrunde. Alle drei Spiele dieser Runde waren wahnsinnig spannend mit ständigen Führungswechseln und späten Comebacks zum Sieg versehen. Nachdem die Schliemann- und die Hermann-Sander-Schule ihre Partien gegen die Michael-Ende-Schule gewannen, gab es ein „echtes“ Endspiel um den Titelgewinn. Es sollte an Dramatik kaum zu überbieten sein. Ein stetiger Wechsel der Führung und knappe Abwürfe oder Fehlwürfe führten tatsächlich am Ende zu einem leistungsgerechten 7:7 Unentschieden. Somit musste der „Leben-Vergleich“ aus den Finalspielen herangezogen werden, um einen Sieger zu küren. Am Ende siegte die Hermann-Sander-Schule mit 4 Leben Vorsprung vor der ebenfalls unbesiegt gebliebenen Schliemann-Schule erdenklich knapp.

Die Platzierung im Überblick:
1. Hermann-Sander-Schule
2. Schliemann-Schule
3. Michael-Ende-Schule
4. Janusz-Korczak-Schule
5. Hermann-Boddin-Schule
6. Katholische Schule St. Marien (GS)
7. Silberstein-Schule
8. Hermann-Nohl-Schule
9. Rose-Oehmichen-Schule
10. Oskar-Heinroth- und Regenbogen-Schule

Wieder einmal haben ca. 800 Neuköllner Grundschulkinder an diesem Traditionsturnier teilgenommen und in fairer Atmosphäre gemeinsam einen sportlichen Wettbewerb bestritten.
Vielen Dank an alle Betreuerinnen und Betreuern der Teams, den mitgereisten Fans und den Kampfrichterinnen und Kampfrichtern.

Völkerball-Finale 2020 der 4. Klassen steht fest

In zwei spannenden Vorrunden erkämpften sich 12 Schulen ein Startrecht im Finale des Neuköllner Völkerball-Turniers der 4. Klassen. Im Norden qualifizierten sich als Erstplatzierte die Silberstein-, Hermann-Sander- und die Hermann-Boddin-Schule. In den Qualifizierungsspielen konnten sich die Hermann-Nohl-, Regenbogen- und die Hans-Fallada-Schule durchsetzen.
Im Süden gewannen die Titelverteidiger der Katholischen Schule St. Marien, die Schliemann- und die Janusz-Korczak-Schule ihre Gruppen und waren damit direkt für die Finalrunde qualifiziert. Weiterhin setzten sich in den Entscheidungsspielen die Michael-Ende-, Rose-Oehmichen- und die Oskar-Heinrot-Schule durch.
Damit steht die Zusammensetzung für das Finale am Freitag, den 6. März 2020 am Kölner Damm fest und ist unter dem Menüpunkt „Völkerball“ abzurufen.

Schulsportehrung Neukölln im Gemeinschaftshaus Gropiusstadt

Am Freitag, den 15.11.2019 fand die in Berlin einzigartige Ehrung der Neuköllner Schulsportlerinnen und Schulsportler im Gemeinschaftshaus Gropiusstadt statt. Geehrt wurden erfolgreiche Athletinnen und Athleten der Neuköllner Schulen, die im Schuljahr 2018/2019 auf Berliner Ebene in den TOP 3 oder sogar in einem Bundesfinale vertreten waren.
Die Moderation übernahmen die Schulsportleiter Marco Guhl und Jesco Veisz.
Die Ehrungen wurden durch die Neuköllner Bezirksstadträtin für Bildung, Schule, Kultur und Sport, Frau Karin Korte vorgenommen.
Gewinnerinnen und Gewinner kommen dieses Jahr unter anderem von folgenden Schulen:

  • Hermann-Sander-Schule
  • Grundschule am Sandsteinweg
  • Schliemann-Grundschule
  • Clay-Schule
  • Hannah-Arendt-Gymnasium
  • Albert-Einstein-Gymnasium
  • Adolf-Reichwein-Schule
  • Karl-Weise-Schule
  • Matthias-Claudius-Grundschule

Zum Abschluss konnten alle Teilnehmer bei einem Sport-Quiz wieder Freikarten für die großen Berliner Bundesligisten gewinnen und sich an einem Buffet sättigen.

Bericht vom Kollegiums-Mixed-Volleyball-Turnier

Am Mittwoch, dem 27. November war es wieder so weit. Das jährliche Kollegiums-Mixed-Volleyball-Turnier fand in der Halle an der Hertabrücke statt. Mit 13 gemeldeten Teams aus 12 Schulen bedeutete dies eine Rekordbeteiligung in den letzten 10 Jahren.

In drei Vorguppen wurde im „jeder-gegen-jeden-Modus“ gespielt. Die Platzierungen der Gruppen führten zu den Zwischen- bzw. Finalrunden. Aus Zeitgründen wurde die Zwischenrunde als Platzierungsspiel für den 7. Platz ausgetragen, womit mehrere Teams diesen Platz erreichten.

Als Sieger ging das Albert-Einstein-Gymnasium vor dem Überraschungsteam der Clay und dem Titelverteidiger Albert-Schweitzer-Gymnasium aus dem Turnier. „Grundschulsieger“ und damit Sieger der Herzen wurde die Sonnen-Schule aus dem Dammweg als einzige teilnehmende Grundschulmannschaft.

Ein rundum gelungenes Kollegiumstreffen in sportlich fairer Atmosphäre, so die meisten Rückmeldungen. Auf ein Neues im Jahr 2020.

Platzierung:
1. Platz  Albert-Einstein
2. Platz  Clay
3. Platz  Albert-Schweitzer
4. Platz  Leonardo-da-Vinci
5. Platz  Hannah-Arendt
6. Platz  Alfred-Nobel
7. Platz  Otto-Hahn
7. Platz  Fritz-Karsen
7. Platz  OSZ IMT
7. Platz  OSZ IMT 2
7. Platz  Albrecht-Dürer
7. Platz  Ernst-Abbe
13. Platz              Sonnen-GS